Gemeinschaftswanderung der Ortsgruppen Zingsheim und Nettersheim

 Sonntag,

17. 10. 2021

 

Von der Ortsmitte Dahlem wandern wir zunächst über geteerte Anliegerstraßen zum Ortsausgang Richtung Naturschutzgebiet „Wasserdell“. Hier erwartet uns der einzigartige „Moorpfad“ . Über Waldwege geht es weiter nach „Schieferstein“. Bevor wir Richtung „Glaadbachtal“ abbiegen, genießen wir bei guter Sicht den Blick auf das Kloster „Maria Frieden“, den Flugplatz, die Kartbahn bis zum Industriegebiet Schmidtheim.

Bergabwärts gehen wir Richtung „Glaadbach“. Im Tal führt unser Weg über einen urigen Waldpfad Richtung „Obermühle“ ( leider keine Besichtigung möglich ). In der „Luttersbach“ überqueren wir die Bahnlinie Köln – Trier und wandern bergan, wo auf der Höhe der Dahlemer Friedhof liegt. Von dort hat man nochmals den herrlichen Blick Richtung Kloster und Flugplatz und kann eventuell auch den Kirchturm von „Schüller“ sehen.

Über teils befestigte Feldwege wandern wir ins Tal zurück nach Dahlem, überqueren die Landstraße und am alten Sportplatz vorbei durch ein kurzes Waldstück zur Hütte „Finsterley“. Von hier hat man noch einmal einen schönen Blick auf den gut 70 Meter tiefer liegenden Ortskern. Über einen schmalen Waldpfad ( sanfter Abstieg ) erreichen wir innerhalb von 10 Minuten unseren Ausgangspunkt.

  • Treffpunkt: Rathaus in Zingsheim

  • Uhrzeit: 10:00 Uhr

  • Art der Wanderung: Rundwanderung

  • Länge der Wanderung: 13 km

  • Gehzeit: 3,5 Stunden

  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

  • Rucksackverpflegung

  • Abschlußeinkehr geplant

Gäste willkommen.
 

Die tagesaktuellen Corona – Bedingungen sind zu beachten.

Anmeldung beim Wanderführer erforderlich.

Wanderführer: Matthias Schmitz, Tel.: 01728542977

 

Alle Mitglieder, die nicht ( mehr ) mitwandern können, sind ab 15:00 Uhr herzlich zur Abschlußeinkehr eingeladen. Treffpunkt: Zingsheim, Auf der Heide 21b ( Lagerhalle ). Hierzu ist ebenfalls eine Anmeldung beim Wanderführer erforderlich.

Die ursprünglich für diesen Tag angekündigte Wanderung "Rund um Blankenheim" entfällt aus organisatorischen Gründen.